Aktuelle Medienmitteilungen
monitoringausschuss_1_c_Land Tirol_Krepper

Tiroler Monitoringausschuss präsentiert Leitlinien zur Barrierefreiheit in Museen

  • Neues Leitsystem für blinde und sehbehinderte Menschen im Tiroler Volkskunstmuseum vorgestellt
  • Tiroler Monitoringausschuss und weitere Organisationen von Menschen mit Behinderungen in engem Austausch mit Tiroler Landesmuseen
  • Checkliste des Monitoringausschusses bündelt erforderliche Maßnahmen für Museen in Bereichen Bewegen, Sehen, Hören und Verstehen
B01_Volksmusik_c_TLM

Wir Tiroler sind lustig

Die neue Ausstellung im Volkskunstmuseum widmet sich dem Kulturgut Volksmusik zwischen Tradition und Inszenierung und spürt deren Rolle für den Tourismus nach.

Tiroler Volkskunstmuseum // 10.6. – 27.11.2022

Bereits vor 200 Jahren eroberten Tiroler*innen singend die Welt und lockten die Menschen in ihre Heimat. Die Volksmusik wurde zum Werbeträger für die Region. Bis heute leistet sie ihren Beitrag zum Tourismus. Im Rahmen der Ausstellung „Wir Tiroler sind lustig“ beleuchtet das Tiroler Volksliedarchiv Schlaglichter dieses Prozesses und präsentiert die Volksmusik als sich wandelndes Kulturgut zwischen früher und heute. Darüber hinaus verdeutlicht die Schau im Volkskunstmuseum anhand historischer Objekte und zahlreicher Hör- und Videobeispiele den Zwiespalt zwischen Brauchtum und Imageträger.

C01_Land_Sorten_Vielfalt_c_Tiroler_Genbank

Land – Sorten – Vielfalt

Zum 100. Geburtstag der Tiroler Genbank würdigt das Volkskunstmuseum deren Arbeit und feiert die genetische Vielfalt heimischer Nutzpflanzen.

Tiroler Volkskunstmuseum // 29.4. - 30.10.2022

1922 schuf der Agrarwissenschaftler Erwin Mayr die Basis für die Tiroler Genbank. Sie sammelt, dokumentiert und erhält bis heute alte Sorten landwirtschaftlicher Nutzpflanzen wie Getreide, Kartoffeln und Obst in Tirol. Zum hundertjährigen Jubiläum rückt das Tiroler Volkskunstmuseum die Institution in den Mittelpunkt. Die Ausstellung „Land – Sorten – Vielfalt. 100 Jahre Tiroler Genbank“ würdigt ihre Arbeit auf dem Acker und in der Forschung, dank derer sowohl Nahrungsquellen und Artenvielfalt als auch kulturelles Erbe bewahrt werden. Eine Auswahl der mehr als 1.000 erhaltenen Sorten sprießt dabei sogar im historischen Innenhof des Museums.

A02_Ostern_c_Wolfgang_Lackner

Ostern feiern – hier und anderswo

Zehn Mitmach-Stationen für Kinder und Familien zum Osterfest in Tirol und der Welt
Tiroler Volkskunstmuseum // 4.3. – 24.4.2022

Woher kommt der Osterhase? Welches Tier bringt in Australien die Ostergeschenke? Und was hat ein blauer Hirsch mit Ostern zu tun? An zehn Mitmach-Stationen können Kinder ab Anfang März im Volks-kunstmuseum wieder viel Wissenswertes und Erstaunliches über das Osterfest erfahren. Die Interventi-on „Ostern feiern – hier und anderswo“ widmet sich dem Fest und seinen vielfältigen Bräuchen. Verteilt auf das ganze Museum gilt es Rätsel zu lösen und spannende Geschichten zu Ostertraditionen und -bräuchen zu erfahren. Parallel dazu wartet auf Erwachsene erstmals ein Videorundgang, der sich eben-falls dem Osterfest in unterschiedlichen Kulturen widmet und interreligiöse Zusammenhänge herstellt. Die vier Kurzfilme wurden in Kooperation mit dem Haus der Begegnung produziert und ermöglichen, wie auch die Mitmach-Stationen für Kinder, einen neuen Blick auf alte Traditionen, Geschichte und Volks-kunst sowie über den eigenen Tellerrand hinaus.
D01_Weihnachten_c_Maria_Kirchner

Chanukka und Weihnachten in den Tiroler Landesmuseen

Mit den Sonderausstellungen „Chanukka. Leuchter des Lichterfestes“ und „Il tempo dei presepi. Die Weihnachtskrippe in Tirol und Genua“ hält die Zeit der Lichter Einzug in den Tiroler Landesmuseen
26.11.2021 – 2.2.2022:
„Il tempo dei presepi. Die Weihnachtskrippe in Tirol und Genua“ im Volkskunstmuseum
26.11.2021 – 27.2.2022:
„Chanukka. Leuchter des Lichterfestes“ im Ferdinandeum

Im Rahmen zweier Sonderausstellungen feiern die Tiroler Landesmuseen die Zeit der Lichter. So wid-met sich die Ausstellung „Chanukka“ in Zusammenarbeit mit der italienischen Gemeinde Casale Mon-ferrato speziell dem Chanukka-Kerzenleuchter als Symbol des gleichnamigen jüdischen Lichterfestes. Im Volkskunstmuseum spürt die Ausstellung „Il tempo dei presepi“ der Krippentradition in Tirol und Genua nach. Dabei schlagen die beiden Ausstellungen eine Brücke von Tirol nach Italien und regen ins-gesamt einen Austausch zwischen Kulturen, Regionen und Religionen an.
A01_Raditsch_c_Rudolf_Strobl-1920x2852

Im Schein von Rauch und Flamme

Tirol meets Kalifornien: Florian Raditsch hinterfragt die Beziehung zwischen Natur und Kultur und schlägt dabei eine Brücke von Alpenraum in die USA
Volkskunstmuseum // 10.9.2021 – 23.1.2022

Ab 10. September 2021 zeigen die Werke Florian Raditschs im Tiroler Volkskunstmuseum faszinierende Parallelen zwischen Tirol und Kalifornien auf. Unter dem Titel „Im Schein von Rauch und Flamme“ stellt der gebürtige Kalifornier der menschlichen Sehnsucht nach Ursprünglichkeit die Ausbeutung der Natur durch den Menschen gegenüber. Anhand von Zeichnungen, Raum- und Toninstallationen werden regionale Ideale und Traditionen beleuchtet, gebrochen und neue Vorstellungen darüber entfacht. Dem Publikum wiederum vergegenwärtigen die Werke welche Rolle Verfall und Erneuerung für natürliche wie kulturelle Prozesse spielen. Dabei lässt die Ausstellung schließlich erkennen, wie wir selbst zukünftige Sichtweisen auf Natur und Kultur befeuern.