Aktuelle Medienmitteilungen
NEU 02.02.2023 Allgemein
A01_Anna _Scalfi_Eghenter_c_ Anna_Scalfi_Eghenter_Foto_Ela_Bialkowska

Museum im Umbruch

Eine Wiedereröffnung, zwei Jubiläen und elf neue Ausstellungen: Die Tiroler Landesmuseen stellen ihr Programm für 2023 vor und öffnen sich als Ort der Begegnung und des Austauschs.

Tiroler Landesmuseen // Donnerstag, 2.2.2023

Mit elf neuen Ausstellungen tragen die Tiroler Landesmuseen 2023 zum Tiroler Kulturleben bei. Inhaltlich richtet sich der Blick sowohl auf das Gestern als auch das Heute. Das 200-jährige Jubiläum sowie der geplante Umbau des Ferdinandeums bieten zudem Anlass, die Rolle des Museums als Diskursort der Zukunft auszuloten. Dieser Gedanke findet sich auch in neuen vielversprechenden Veranstaltungsformaten wieder. Gemeinsam mit beliebten Fixstartern und hochkarätigen Konzerten umrahmen sie das Ausstellungsprogramm. Ab Herbst lockt zudem das Zeughaus mit einer rundum neu gestalteten Dauerausstellung.

NEU 21.12.2022 Allgemein
B01_Apollofalter

Good News aus der Artenforschung

1170 Schmetterlingsarten entdeckt: Internationales Forschungsprojekt bestätigt sensationelle Vielfalt im Naturpark Cottische Alpen
Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen, Hall // Sammlungs- und Wissenschaftszentrum, kärnten.museum, Klagenfurt // 21.12.2022

Der Naturpark Cottische Alpen in der Provinz Turin in Italien ist ein wahres Schmetterlingsparadies, wie ein internationales Forschungsprojekt zur genetischen Vielfalt bestätigt. Die Naturwissenschaftliche Sammlung der Tiroler Landesmuseen führte in Zusammenarbeit mit dem kärnten.museum und der Parkverwaltung Cottische Alpen erstmals eine möglichst vollständige Erhebung aller Schmetterlingsarten in einem alpinen Schutzgebiet durch. Dabei wurden 1170 verschiedene Arten entdeckt. Ziel des Projekts war neben der Erfassung der Arten auch deren genetische Untersuchung. Die Ergebnisse aus drei Jahren Forschungsarbeit sind sensationell und senden ausnahmsweise gute Nachrichten aus der Artenforschung. 

NEU 20.12.2022 Allgemein
A01_Spenden_c_ Wolfgang_Lackner

Hilfe für bedürftige Tiroler*innen

Die Tiroler Landesmuseen übergeben die ersten Lebensmittelspenden, die im Zuge der Aktion #noclimartchange gesammelt wurden, an die Caritas.
Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum // Dienstag, 20.12.2022

Rechtzeitig vor Weihnachten gehen die ersten Spendenbeiträge, die im Rahmen der Aktion #noclimartchange gesammelt wurden, an bedürftige Menschen in Tirol. Am gestrigen Dienstag wurde die gesammelten Speisen im Ferdinandeum der Caritas übergeben. Gespendet werden kann aber weiterhin. Die Aktion läuft bis Ende Jänner 2023.


NEU 20.12.2022 Allgemein
A01_Wunschbaeume_c_Wolfgang_Lackner

Weihnachten im Museum

Mit einem beliebten Programm aus Kunst und Kultur stimmen die Tiroler Landesmuseen auf das Weihnachtsfest ein.
Tiroler Landesmuseen // Weihnachten 2022

Wunschbäume vor den Museen, Tiroler Krippenkunst im Volkskunstmuseum und buntes Familienprogramm im Zeughaus: Während das Weihnachtsfest in greifbare Nähe rückt, sorgen die Tiroler Landesmuseen mit einer Mischung aus beliebten Traditionen und neuen Akzenten für stimmungsvolle Kulturerlebnisse. Als Höhepunkt verkürzt „Rundum Weihnacht“ Kindern und Familien am Nachmittag des 24. Dezembers das Warten auf das Christkind. Der Eintritt ist an diesem Tag in allen Häusern frei.
NEU 01.12.2022 Allgemein
A01_Muenzen_c_Maria_Kirchner

geld macht geschichte

Im Zeughaus flüstern römische Münzen den Besucher*innen ihre Geschichten rund um Politik, Wirtschaft, Kaiser und Kult zu.
Museum im Zeughaus // 2.12.2022 – 8.10.2023

Münzen sind heute in erster Linie zum Zahlen da. Doch das war nicht immer so. Die Sonderausstellung „geld macht geschichte. Römische Münzen erzählen“ nimmt die Besucher*innen im Zeughaus mit in die Vergangenheit, als Münzen noch zu ganz anderen Zwecken dienten. Anhand der Münzen der Archäologischen Sammlung der Tiroler Landesmuseen erzählt die Schau von den politischen und wirtschaftlichen Verhältnissen längst vergangener Zeiten, damaligen Herrschern, Siedlungsgeschichte und kultischen Bräuchen. Interaktive Vermittlungsstationen machen das Thema für Gäste jeden Alters lebendig. Bis zur Wiedereröffnung der Dauerausstellung im Zeughaus ist die Schau zudem bei freiem Eintritt zu sehen.

NEU 29.11.2022 Allgemein
A01_Klima_c_TLM

Mit Suppe ins Museum

Unter #noclimartchange bieten die Tiroler Landesmuseen Klimaaktivist*innen eine Bühne. Tomatensuppe, Kartoffelpüree und Co. sind im Museum ebenfalls willkommen.
Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum // Dienstag, 29.11.2022

Tomatensuppe und Kartoffelpüree im Museum? Ja, bitte! Die Tiroler Landesmuseen rufen die Aktion #noclimartchange ins Leben und reagieren damit auf die Attacken, die Klimaaktivist*innen in letzter Zeit auf berühmte Gemälde verübt haben. Dabei fordern die Landesmuseen dazu auf, Lebensmittel ins Museum zu bringen – doch nicht etwa um sie auf Kunstwerke zu schütten. In Kooperation mit der Caritas werden die Nahrungsmittel gesammelt und an bedürftige Menschen in Tirol gespendet. Parallel dazu bietet das Ferdinandeum Klimaaktivist*innen eine Plattform und stellt einen leeren Ausstellungsraum zur Verfügung, der frei bespielt werden darf. Erde Brennt!, Fridays For Future, Letzte Generation und POW sind dem Aufruf bereits gefolgt und beteiligen sich an der Aktion #noclimartchange.