Aktuelle Medienmitteilungen
A01_Gleichbehandlung_c_Maria_Kirchner

Wege zur Gleichbehandlung

Ausstellung gegen Diskriminierung macht Halt im Volkskunstmuseum
Tiroler Volkskunstmuseum // 23.5. – 6.10.2024

Erstmals auch in Westösterreich: Von 23. Mai bis 6. Oktober 2024 macht die Ausstellung „Wege zur Gleichbehandlung“ Halt im Tiroler Volkskunstmuseum in Innsbruck. Die Präsentation wurde von der Gleichbehandlungsanwaltschaft (GAW) initiiert. Anhand von Comics sensibilisiert sie die Besucher*innen für verschiedene Fälle und Formen von Diskriminierung. Zudem informiert sie über die rechtlichen Rahmenbedingungen und zeigt, wie die GAW Betroffene unterstützen kann. Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm, das in Kooperation von den Tiroler Landesmuseen und der Gleichbehandlungsanwaltschaft entwickelt wurde, ergänzt die Schau.



NEU 25.04.2024 Ferdinandeum
A01_arttirol10_c_Maria_Kirchner

arttirol 10

Mit den jüngsten Kunstankäufen des Landes Tirol zeigt das Ferdinandeum vielfältige Gegenwartskunst aus Tirol und der Welt.
Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum // 26.4. – 30.6.2024

Rund 80 Einzelwerke von 39 Künstler*innen hat das Land Tirol auf Empfehlung der Kunstankaufsjury in den Jahren 2021, 2022 und 2023 erstanden. Arbeiten von Kunstschaffenden aus Tirol finden sich dabei ebenso wie internationale Positionen mit einem Bezug zu Tirol. Allesamt werden sie bei der „arttirol 10“ im Ferdinandeum präsentiert. Als besonderes Highlight der vielfältigen Ausstellung lockt die Installation „Famous Pigeons“ der in Russland geborenen Künstlerin Anna Jermolaewa, die heuer auch den österreichischen Pavillon bei der 60. Biennale in Venedig konzipiert hat.
Die „arttirol 10“ ist die letzte Ausstellung, die vor dem Umbau des Ferdinandeums eröffnet wird.
NEU 06.04.2024 Allgemein
Kinder_Zeughaus_Martin_Vandory

Schatz Tirol: Strahlende Gesichter und Sonnenschein im Zeughaus

Familienfest zog viele Menschen ins Museum

Ein musealer Volltreffer: Viele Menschen ließen sich am Samstag das schöne Familienfest anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Schatz Tirol“ nicht entgehen. Bei strahlendem Wetter genossen sie die Neueröffnung des Zeughauses. Der mittelalterliche Innenhof des Gebäudes, der Kaiser Maximilian I. einst als Waffenarsenal diente, konnte somit vollumfänglich genutzt werden. Statt Munition und Waffen sah man Spaßkanonen wie etwa die unkonventionelle Band Tumulti, die für gute Stimmung sorgte. Kinder fanden an vielen Stationen einen feinen Zeitvertreib zwischen Schatzsuche und Seifenblasenstationen, Jonglieren, auf Stelzen gehen und Big-Box-Hockey. Das Eröffnungsfest bot aber auch Zeit für Reflexion: die Kinder wurden im Rahmen eines Kulturvermittlungsprogrammes dazu angeleitet, darüber nachzudenken, was es für sie bedeutet, in Tirol zu leben. Dabei durften sie ihren persönlichen „Tirol-Rucksack“ gestalten. Führungen durch die neue Ausstellung „Schatz Tirol“ boten auch Erwachsenen die Gelegenheit, die facettenreiche Geschichte Tirols noch besser kennenzulernen.

NEU 04.04.2024 Allgemein
Schatz Tirol

Neueröffnung: SCHATZ TIROL im Zeughaus

Die neu gestaltete Ausstellung im Innsbrucker Zeughaus erzählt eine Geschichte Tirols aus vielen Perspektiven.
Zeughaus Innsbruck / ab 6. April 2024


Nach längerem Umbau lädt das Zeughaus am Samstag, den 6. April, im Rahmen eines Familienfestes von 11 bis 17 Uhr zur Eröffnung der neuen Ausstellung „Schatz Tirol“ ein. Und diese hat viel zu bieten: Objekte und Erzählstationen machen die facettenreiche Geschichte Tirols für Besucher*innen jeden Alters greifbar. Fragestellungen regen dazu an, das Geschehene kritisch zu betrachten, während interaktive Stationen Bezüge zur Gegenwart aufgreifen. Konzipiert wurde die Ausstellung vom Team der Historischen Sammlung der Tiroler Landesmuseen unter der Leitung von Claudia Sporer-Heis in Zusammenarbeit mit dem Design- und Architekturbüro Münzing.

NEU 28.03.2024 Allgemein
A01_Voegel_c_Maria_Kirchner

FASZINIERENDE VOGELWELT

Die neue Ausstellung der Tiroler Landesmuseen in der Weiherburg beim Alpenzoo weckt mit erstaunlichen Details die Begeisterung für die Welt der Vögel.
Naturkundemuseum Weiherburg / Alpenzoo // 29.3.2024 – 1.3.2026

Wie kommt es, dass Krokodile die nächsten Verwandten von Vögeln sind? Warum haben Vögel Federn? Und wie finden Zugvögel den Weg in den Süden und wieder zurück? Ab 29. März 2024 erklärt die neue Ausstellung „Faszinierende Vogelwelt“ im Naturkundemuseum Weiherburg beim Alpenzoo spannende Details über Alpenschneehuhn, Grünspecht und viele andere Vogelarten. Ein Vogelstimmenquiz und eine Taststation machen die Vielfalt für Kinder und auch für Erwachsene begreifbar. Kuratorin Petra Schattanek-Wiesmair von der Naturwissenschaftlichen Sammlung der Tiroler Landesmuseen möchte auch über den Museumsbesuch hinaus dazu einladen, genauer hinzuschauen und Neues zu entdecken.
B01_Nachtfalter_c_TLM

Mit DNA-Barcodes gegen Artensterben und Personalmangel

Forschungsprojekt der Naturwissenschaftlichen Sammlung bestätigt die Zuverlässigkeit der Genetik zur Artenbestimmung am Beispiel von Nachtfaltern.
Mittwoch, 20.3.2024

Wenn Expert*innen fehlen, hilft die Technik weiter: Schmetterlingsarten lassen sich zuverlässig anhand von genetischen Fingerabdrücken, sogenannten Barcodes bestimmen. Dies bestätigt eine Studie der Naturwissenschaftlichen Sammlung der Tiroler Landesmuseen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Biologie der Universität Graz, dem Landesmuseum Kärnten und der Zoologischen Staatssammlung München. Die Ergebnisse ihres Forschungsprojekts veröffentlichten die Wissenschaftler*innen am 11. März 2024 in der renommierten Fachzeitschrift PLOS ONE. Die Erkenntnisse der Untersuchung dürfen dabei als wegweisend für zukünftige Forschungsvorhaben zu Artenvielfalt und Artenschutz gelten.