Aktuelle Medienmitteilungen
NEU 12.05.2022 Allgemein
A01_LNDF_c_Andreas_Buchberger

Nachts im Museumsdepot

Das Sammlung- und Forschungszentrum in Hall öffnet seine Tore zur Langen Nacht der Forschung.

Sammlungs- und Forschungszentrum, Hall // 20.5.2022

Am 20. Mai 2022 lassen die Tiroler Landesmuseen hinter sonst verschlossene Türen blicken. Bei der Langen Nacht der Forschung haben Interessierte die seltene Möglichkeit das Herzstück des Museums, das Sammlungs- und Forschungszentrum in Hall, zu besuchen. Zwischen 17 und 23 Uhr führen die Mitarbeiter*innen durch die verschiedenen Depots, während im Außenbereich interaktive Stationen vom Sammeln und Forschen im Museum erzählen. Der Eintritt ist frei, Parkplätze sind vorhanden.

NEU 11.05.2022 Allgemein
A_Lassnig_c_Maria_Lassnig_Stiftung_Foto_Roland_Krauss

Die Ausstellungen 2022 in den Tiroler Landesmuseen / Mostre 2022 ai Musei Tirolesi

Mit Ausstellungen, Interventionen und Sammlungspräsentationen sorgen die Tiroler Landesmuseen 2022 für ein Kulturprogramm, das immer wieder eine Brücke nach Südtirol und ins Trentino schlägt.
Bozen / Bolzano // 11.5.2022

2022 laden die Innsbrucker Museen Ferdinandeum, Volkskunstmuseum, Tirol Panorama mit Kaiserjägermuseum und Zeughaus zu insgesamt 21 neuen Präsentationen, darunter neun Sonderausstellungen, vier Interventionen und acht Sammlungspräsentationen. Neben den Historischen und Kunsthistorischen Sammlungen beteiligen sich die Naturwissenschaften, die Archäologie, das Volksliedarchiv, die Restaurierung und die Kulturvermittlung am Angebot. Gemeinsam sorgen sie für eine thematische Vielfalt, die von kunstgeschichtlichen Highlights mit Maria Lassnig, Peter Paul Rubens und Martin Kippenberger über römische Münzen, die Geschichte des Films und Tiroler Volkslieder bis hin zur Geschichte des Bersntols reicht. Ergänzt wird das Ausstellungsangebot durch hochkarätige Konzertveranstaltungen der Musiksammlung, während ausgewählte Events Kulturgenuss der besonderen Art versprechen.

---

Nel 2022, i Musei Tirolesi Ferdinandeum, Volkskunstmuseum, Tirol Panorama con Kaiserjägermuseum e Zeughaus invitano a un nutrito numero di appuntamenti con l’arte. Un’agenda con nove mostre speciali, quattro interventi d’arte e otto presentazioni, cui hanno collaborato oltre alle Collezioni storico-artistiche anche le Collezioni di scienze naturali e di archeologia, l'Archivio dei canti popolari tirolesi, i laboratori di restauro e l’area di mediazione museale. Il ventaglio di tematiche espositive spazia dalle opere di Maria Lassnig, Peter Paul Rubens e Martin Kippenberger sino alle monete romane, dalla storia del film tirolese alle canzoni popolari tirolesi, includendo anche una rassegna sulla Val dei Mocheni nel Trentino.  Il tutto è affiancato da eventi concertistici di alto livello organizzati dalla Collezione di musica, e da altri appuntamenti per vivere l’arte.

NEU 10.05.2022 Allgemein
A01_Flora_c_TLM_Wolfgang_Pfaundler

… Von Nichts kommt nichts … Paul Flora 1922 – 2009

Ausstellung zur Erinnerung an den 100. Geburtstag von Paul Flora im Stift Stams
Stift Stams // 12.5. – 10.7.2022

Die Ausstellung „Paul Flora“ im Kreuzgang des Zisterzienserstiftes Stams wird vom Freundeskreis des Stiftes Stams und von den Tiroler Landesmuseen veranstaltet. Sie findet aus Anlass der Erinnerung an Floras 100. Geburtstag statt. Zudem wird seine Verbundenheit mit dem Freundeskreis des Stiftes Stams und dem Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum in Innsbruck bekundet.
NEU 09.05.2022 Allgemein
C01_Alpine_Grenzgaenger_c_Wolfgang_Lackner

Europäischer Museumspreis verliehen

Der Europäische Museumspreis 2022 geht in die Niederlande. Bei der Preisverleihung war auch das Naturkundemuseum in der Weiherburg beim Alpenzoo vertreten.
Tartu, Estland / Naturkundemuseum Weiherburg / Alpenzoo // 9.5.2022

Am vergangenen Wochenende wurde der Europäische Museumspreis 2022 verliehen. Unter den 60 Anwärter*innen war auch das Naturkundemuseum in der Weiherburg vertreten. Das Kooperationsprojekt zwischen den Tiroler Landesmuseen und dem Alpenzoo Innsbruck präsentierte sich als Vorzeigeprojekt für die Zusammenarbeit zwischen Museum und Zoo. Für den Sieg hat es leider dennoch nicht gereicht. Anstatt dessen wurde das Museum of the Mind in Haarlem und Amsterdam vom European Museum Forum zum Europäischen Museum des Jahres 2022 gekürt. Die Tiroler Landesmuseen sowie der Alpenzoo Innsbruck gratulieren herzlich zur Auszeichnung.
NEU 09.05.2022 Allgemein
A01_Denkmal_c_Maria_Kirchner

Denkmal weiter

In Zusammenarbeit mit vier Künstler*innen entstand im und um das Tirol Panorama mit Kaiserjägermuseum eine Ausstellung zum Mitmachen.
Tirol Panorama mit Kaiserjägermuseum // 13.5. – 3.10.2022

Mit künstlerischen Beiträgen von Petra Gerschner, Franz Kapfer, Esther Strauß und Maria Walcher sowie interaktiven Stationen hinterfragt die Intervention „Denkmal weiter“ ab 13. Mai 2022 den Umgang mit Geschichte und Erinnerung am Bergisel. Die Kunstwerke treten dabei mit dem geschichtsträchtigen Ort in Dialog, indem sie sich mit Themen wie Heldentum, Widerstand, persönlicher Erinnerung und kollektivem Gedächtnis auseinandersetzen. Interaktive Stationen laden Jugendliche und Erwachsene dazu ein, die Schau um eigene Ideen zu erweitern. Eröffnet wird „Denkmal weiter. Eine Ausstellung zum Mitmachen“ bei Musik, Getränken und freiem Eintritt am Abend vor Ausstellungsbeginn.
NEU 29.04.2022 Allgemein
C01_Land_Sorten_Vielfalt_c_Tiroler_Genbank

Land – Sorten – Vielfalt

Zum 100. Geburtstag der Tiroler Genbank würdigt das Volkskunstmuseum deren Arbeit und feiert die genetische Vielfalt heimischer Nutzpflanzen.

Tiroler Volkskunstmuseum // 29.4. - 30.10.2022

1922 schuf der Agrarwissenschaftler Erwin Mayr die Basis für die Tiroler Genbank. Sie sammelt, dokumentiert und erhält bis heute alte Sorten landwirtschaftlicher Nutzpflanzen wie Getreide, Kartoffeln und Obst in Tirol. Zum hundertjährigen Jubiläum rückt das Tiroler Volkskunstmuseum die Institution in den Mittelpunkt. Die Ausstellung „Land – Sorten – Vielfalt. 100 Jahre Tiroler Genbank“ würdigt ihre Arbeit auf dem Acker und in der Forschung, dank derer sowohl Nahrungsquellen und Artenvielfalt als auch kulturelles Erbe bewahrt werden. Eine Auswahl der mehr als 1.000 erhaltenen Sorten sprießt dabei sogar im historischen Innenhof des Museums.